Blackouts und Flashbacks

Teil 3: Gedanken eines Abductees – Blackouts und Flashbacks

Viele meiner Erlebnisse habe ich im Vergleich zu anderen Abductees die ich kenne ungewöhnlich bewusst erlebt. Das heißt, wenn ich später wieder in meinem Bett saß konnte ich mich genauso gut daran erinnern, wie z.B. wenn ich mich zurückerinnere, wie ich gestern bei schönstem Wetter baden war.

Trotz der vielen bewussten Erlebnisse bin auch ich nicht vor Blackouts (Erinnerungslücken) und den anschließenden Flashbacks (plötzlich wiederkehrende Erinnerungen die verschüttet waren) verschont geblieben. Ganz im Gegenteil, ich kann sogar ein Lied davon singen und es entbrannte zeitweilig ein richtiger Kampf mit mir selbst, weil ich nicht einsehen wollte das ich mich an etwas nicht erinnern konnte. Vor allem wenn ich bemerkte, dass die Erinnerungen ganz dicht an der Oberfläche waren, ich aber nicht heran kam. Blackouts und Flashbacks weiterlesen

Newsflash 37/2015

UFO über dem Scotts Flat Lake
Im Mai 2015 ereignete sich eine interessante Sichtung über dem Scotts Flat Lake im Nevada County, Kalifornien. Ein Pilot befand sich auf einem Routineflug und sah über dem Scotts Flat Lake ein Objekt, das er zunächst für ein weiteres Flugzeug hielt. Er funkte es an, erhielt aber keine Antwort. Der Pilot erkannte auch eine Art „Wasserstrahl“, der vom See zu dem UFO hinauf führte, als würde es Wasser tanken. Es gelang ihm, ein Foto zu machen, auf dem auch der Wasserstrahl zu erkennen ist. Neben dem Piloten gab es auch noch weitere Zeugen des Vorfalls.

unite, UFO, UFOs, sighting, sightings, alien, aliens, ET, rainbow, double, May, 2015, news, stealing, impersonator, water, nevada, strange, odd, dutch, top secret, nasa, life, mars33

scooper64.rssing.com

Ähnliche UFOs über Texas und Vietnam
Am 22. Mai 2015 wurde über dem Bitexco Financial Tower in Ho Chi Minh City, Vietnam, ein diskusförmiges Objekt mit kreisförmig angeordneten Lichter gesichtet. Ein ähnliches Objekt tauchte einen Tag später über Houston, Texas, auf.

ho chi minh

Tinhhoa

Latest UFO Sightings

UFOs über Chichen Itza, Mexiko
Über den Ruinen von Chichen Itza, Mexiko, kam es Anfang Mai an mehreren Tagen hintereinander zu Sichungen unbekannter Objekte über der Pyramide.

Eine Flagge für die Erde
Derzeit ist die Erde in zahlreiche Länder unterteilt und eine globale Vereinigung scheint noch in weiter Ferne. Einige machen sich jedoch schon Gedanken darüber, wie sich eine vereinte Erde in ihrer galaktischen Nachbarschaft repräsentieren könnte.

Oskar Pernefeldt, Student am Beckman´s College of Design in Stockholm, Schweden, hat nun eine Flagge entworfen, die für den gesamten Planeten Erde stehen und diesen im All repräsentieren soll. Das Design zeigt eine siebenblättriges, blumenähnliches Emblem auf blauem Grund. Das Blau steht für das Wasser und den blauen Planeten. Die Farbe wurde dabei so gewählt, dass sie sich sowohl auf schwarzem wie auf weißem Hintergrund gut abhebt. Die Blume in der Mitte repräsentiert das miteinander verwobene Leben auf unserem Planeten.

mars.jpg__800x600_q85_crop

Construction of The International Flag of Planet Earth from Beckmans College of Design on Vimeo.

Smithonian

UFO Sichtungen
22. Mai 2015, Buenos Aires, Argentinien:

24. Mai 2015, Las Vegas, Nevada:

31. Mai 2015, Hamburg, Deutschland:

Manton Drove Kornkreis, 24.05.15

Am 24. Mai 2015 entstand in Manton Drove, Wiltshire, wieder eine interessante Kornkreisformation.

Da der Farmer niemanden aufs Feld gelassen hat, gibt es von der Formation leider keine entsprechenden Nahaufnahmen. Im Netz gab es Diskussionen darüber, ob die Formation “echt” ist oder nicht. Aufgrund der Komplexität des Musters ist man sich jedoch einig, dass diese nicht mal eben in einer Nacht-und-Nebel-Aktion ins Feld getrampelt werden kann. Die 13 “Pfeilspitzen” sind sehr präzise in einem Winkelabstand von 27,672° gesetzt und die Pflanzen wurden spiralförmig niedergelegt. Die nicht diametrische Anordnung der Liniem hätte das setzen vieler Orientierungspunkte erfordert und das damit verbundene “Hin-und-Her-Gerenne” im Feld hätte Spuren im Feld hinterlassen.

Selbst beim Zeichnen ist es schwierig, die Winkelabstände und Linien so exakt so setzen. Auf dem Feld stelle ich mir das ohne entsprechendes Equipment und ohne die dafür nötige Zeit und Manpower zu haben als nahezu unmöglich vor.

Cycles

Newsflash 36/2015

Boomerang-förmiges UFO über Malibu
Thirdphaseofmoon berichtete über eine interessante Sichtung, die Joe Rodriguez am 22. Mai 2015 in der Nähe von Malibu, Kalifornien, machte. Es handelte sich um ein boomerangförmiges Objekt, das Rodriguez mit seiner Handy-Kamera filmte.

UFO verursacht LKW – Unfall in Texas
MUFON erhielt einen interessanten Zeugenbericht von einem Truck – Driver, der in Texas nahe dem Ort Seguin unterwegs war. Der Fahrer berichtete, dass er über CB – Funk Warnungen anderer LKW – Fahrer erhielt, welche über UFOs berichteten, die einige Meilen entfernt über dem Highway schwebten.

„Ich ignorierte sie, aber sie berichteten weiter über diese UFOs – seltsame Lichter, die einen LKW – Unfall verursachten, als sie über den Highway flogen und dabei eine intensive Hitze ausstrahlten.“

Der Truck – Fahrer beachtete die Meldungen nicht weiter und setze seinen Weg fort.

„Eine gute Meile nach dem 614 Marker sah ich durch den Nebel sehr helle Flutlichter auf der rechten Seite. Als ich näher kam, sah ich extrem helle, klare Lichter, die in einem Kreis von ca. 70 Metern Durchmesser angeordnet waren, wobei ein Licht im Kreis fehlte. Ich schätze, es waren 11 Lichter in dem Kreis und eines in der Mitte, welches ca. 4 Meter von der Straße entfernt einen Lichtstrahl zum Boden aussandte. (…)
Als ich mit ca. 65 mph unter den Objekten vorbeifuhr, fühlte ich eine intensive Hitze, die über die Klimaanlage in mein Gesicht geblasen wurde. (…)
„Etwas weiter die Straße runter befand sich ein weiteres auf der linken Seite und noch etwas weiter entfernt noch eines auf der rechten Seite und noch ein weiteres auf der linken Seite. Sie bewegten sich nicht und waren geräuschlos.“

Der Truck – Fahrer konnte auch den zuvor erwähnten, verunfallten LKW erkennen, der kopfüber im Straßengraben lag.

MUFON

Grün-leuchtendes UFO in den Niederlanden
Am 16. Mai 2015 gelang Harry Clipperton eine interessante Aufnahme eines grünleuchtenden Objekts in Groningen, Niederlande. Er machte abends einen Spaziergang und schoss einige Bilder des Sonnenuntergangs. Bei der Aufnahme des besagten Bildes nahm Clipperton einen Blitz wahr und hielt es für Wetterleuchten. Zu Hause beim Betrachten der Bilder entdeckte er dann das Objekt.

2015-05-19-051

Blog Harry Clipperton

UFO – Sichtungen
25. April 2015, San Antonio, Texas:

01. Mai 2015:

03. Mai 2015, Cordoba, Argentinien:

05. Mai 2015, Eustis, Florida:

08. Mai 2015, Florida:

12. Mai 2015:

12. Mai 2015, Sao Paulo, Brasilien:

19. Mai 2015, Ystad, Schweden:

Newsflash 35/2015

Hat NASA Warp – Antrieb entdeckt?
Einer der denkbaren Antriebe für überlichtschnelle interstellare Reisen ist der sog. Warp-Antrieb, bei dem durch ein Warp-Feld die Raumzeit vor dem Raumschiff zusammengezogen und dahinter wieder ausgedehnt wird. Theoretisch wäre ein solcher Antrieb möglich, praktisch jedoch aufgrund der unvorstellbaren hohen Energiemengen, die benötigt würden, nach heutigem Wissensstand nicht umsetzbar.
Im Augenblick kursieren Gerüchte, dass NASA – Ingenieure während aktueller Experimente am „EmDrive“ unbeabsichtigt ein solches Warp – Feld erzeugt haben sollen.

Der elektromagnetische Antrieb oder EmDrive wurde vom britischen Luftfahrtingenieur Roger J. Shawyer erdacht. Mit seiner Hilfe soll elektrische Energie mit Hilfe von Mikrowellen in Schubkraft umgewandelt werden ohne dafür Treibstoff zu benötigen.

Ingenieure am Johnson Space Center sollen nun festgestellt haben, dass sich ein Laserstrahl, der durch die Resonanzkammer eines EmDrive geschickt wurde, schneller als das Licht fortbewegt haben muss. Das gemessene Muster habe dabei der theoretischen Mathematik eines Warp – Feldes entsprochen. Dies könnte ein Hinweis darauf sein, dass der EmDrive ein Warp – Feld erzeugt haben könnte.
Eine offizielle Bestätigung seitens der NASA gibt es jedoch bisher nicht.

NASA Space Flight

NASA Space Flight Forum

UFO bei der ISS
Am 29. April wurde vom ISS Live Stream ein sehr interessantes Objekt aufgenommen. Es schein diskusförmig zu sein. Zuerst sind die Umrisse nur schwach zu erkennen, doch dann leuchtet das Objekt plötzlich sehr intensiv auf. Gegen Ende des Videos scheint die ISS – Crew das Objekt heran zu zoomen. Dann bricht das Video ab.

Schön wäre hier eine schärfere Aufnahme gewesen. In diesem Zusammenhang könnte man auch darüber spekulieren, warum von der NASA Kameras verwendet werden, die nicht einmal mit einer mittelmäßigen Handykamera mithalten können. Mit der heutigen HD – Technik müssten man da eigentlich gestochen scharfe Bilder erhalten. Stattdessen bekommt man im LiveStream irgendwelche nichtssagenden, pixeligen bis schemenhaften Bilder von Solarpaneelen geliefert, die keinen Menschen interessieren. Warum wohl.

Massensichtung in Colorado
Am 29. April 2015 kam es in Breckenridge, Colorado, zu zahlreichen Sichtungen weißer, scheinbar kugelförmiger Objekte, die hoch am Himmel flogen und verschiedenen Formationen bildeten. Es wurde auch berichtet, dass die Objekte minutenlang bewegungslos am Himmel hingen, um dann mit hoher Geschwindigkeit davonzuschießen. Ähnliche berichte kamen auch aus dem benachbarten Utah.

Dreieckiges UFO über Peru und Nepal
Am 28. April 2015 wurde ein dreickförmiges Objekt über dem Meer vor der Küste bei Lima, Peru, gefilmt. Auf dem Video sieht man deutlich drei Lichter in dreieckförmiger Anordnung und ein großes, rotes Licht in der Mitte, dass immer wieder aufblinkt und wieder verlöscht.

Ein nahezu identisches Objekt wurde am 24. April 2015 in Gorkha, Nepal gefilmt.

UFO über Omaha, Nebraska
Ein interessantes Objekt flog einem Zeugen in Omaha, Nebraska, am 28. April 2015 vor die Linse. Es handelt sich um ein diskusförmiges, silberfarbenes Objekt, dass ähnlich einem Flugzeug zwei Kondensstreifen ausstößt.

Bellevue 0

Area Zone 51

UFO in Neuquen, Argentinien
Am 21. März 2015 befand sich Sebastian Ibarra auf Sightseeing-Tour in der Nähe des Villarino – Sees in der Provinz Neuquen, Argentinien. Das Objekt fiel erst später bei der Durchsicht der Bilder auf.

30258-ovni

Realidad OVNI Argentina

UFO – Sichtungen
April 2015, Vancouver, British Columbia:

April 2015, Southampton, England:

27. April 2015, Magdalena, Peru:

Newsflash 34/2015

Drei weitere Supererden entdeckt
Um den nur 54 Lichtjahre entfernten Zwergstern HD 7924 hat das Team um Benjamin Fulton und Lauren Weiss von der University of Hawaii drei Supererden mit Hilfe des Automated Planet Finder (APF) entdeckt. Die Ergebnisse ihrer Forschung wurden am 24. April 2015 im Astrophysical Journal veröffentlicht.

Astrophysical Journal

„Die drei Planeten unterscheiden sich von den Planeten unseres Sonnensystems und besitzen 7-8fache Erdmasse. Ihr Orbit führt sie sehr nahe an ihren Mutterstern heran,“ so Lauren Weiss.

Die neu entdeckten Supererden umkreisen HD 7924 in einem engeren Orbit als Merkur die Sonne und benötigen für einen Umlauf nur 5, 15 und 24 Tage.

In den nächsten Jahren soll APF Sterne in unserer näheren Nachbarschaft systematisch nach erdähnlichen Planeten absuchen. Ziel ist es, eine Art Landkarte erdähnlicher Planeten um sonnenähnliche Sterne im Umkreis von 100 Lichtjahren zu erstellen.

exoplanets

Photo: Karen Teramura und BJ Fulton, UH IfA

Science World Report

Ceres – NASA fragt nach öffentlicher Meinung
Über den Ursprung der hellen Lichter auf der Oberfläche des Kleinplaneten Ceres ist nach wie vor nichts bekannt. Die NASA fordert nun die Öffentlichkeit auf ihrer Website auf, über die Ursache des Phänomens zu spekulieren. Zu Auswahl stehen:
Vulkan
Geyser
Gestein
Eis
Salzablagerung
Sonstige
Ganz vorne liegen zurzeit „Andere“ mit 36% und „Eis“ mit 30%.
Wer mitspekulieren möchte, kann dies unter folgendem Link tun:

NASA – Ceres

Interessantes UFO über Kalifornien
In letzter Zeit häufen sich die Sichtungsfälle wieder. Besonders aus Kalifornien kommen immer wieder neue Berichte. Am 29. April 2015 wurde in San Ysidro, Kalifornien, Interessantes am Himmel beobachtet, wovon auch der Nachrichtensender NBC 7 San Diego berichtete. Zeugen beschrieben das Objekt folgendermaßen:

Ein seltsam geometrisch geformtes Objekt (…). Viele verschiedenfarbige Lichter; einige davon blinkten. Es schien für über zwei Stunden stationär am Himmel zu schweben.“

NBC 7 San Diego erkundigte sich beim Militär nach dem möglichen Ursprung, erhielt aber keine Antwort.

Video NBC 7 San Diego

UFO – Aktivität über den Philippinen
In den letzten Tagen werden von den Philippinen immer wieder UFO – Sichtungen gemeldet. Am 26. April 2015 kam es in Pampanga zu einer Massensichtung.

Rechteckiges UFO über Virgina
Am 23. April 2015 um 22:10 Uhr wurde in der Nähe von King George, Virginia, ein sehr großes, rechteckiges UFO beobachtet.

Nach Angaben des Zeugen flog es sehr niedrig und besaß zwei Lichterreihen an der Unterseite.

„Von meine Blickwinkel ash es wie ein großes Rechteck aus. (…) Das Objekt schien sehr groß zu sein, da die Lichterreihen zusammenzulaufen schienen. (…)

Es glitt in einer geraden Flugbahn von rechts nach links an mir vorbei. Zwischen den Lichtern war es dunkel und ich hatte den Eindruck, als könne man zwischen den beiden Lichterreihen den Himmel sehen. (…) Es war so als würde ein rechteckiges Stück Glas mit Lichtern an beiden Enden vorbeigleiten.“

Der Zeuge schätze die Größe des Objekts auf 300 x 100 Meter.

MUFON

UFO – Alarm in der Bronx
Am 25. April 2015 kam es in den New Yorker Bronx zu einigen Notrufen, die von einer UFO – Sichtung ausgelöst wurden. Gegen 23:30 Uhr wurden einige Anwohner von einem „fliegenden Raumschiff“ bzw. durch „fliegende Feuerbälle“ beunruhigt, die mit hoher Geschwindigkeit über den Himmel gezogen sein sollen.

Open Minds

Newsflash 33/2015

Sehr interessantes UFO – Video aus Vermont
Third Phase of the Moon hat ein Video gepostet, das von der Zeugin Heather zugesandt wurde. Heather wurde zu ihrer Sichtung auch interviewt und ihre Schilderung ist ins Video eingespielt. Sie war Anfang April unterwegs in Vermont als sie über dem Highway vor ihr drei extrem helle Lichter schweben sah, zu denen sich noch ein viertes dazugesellte. Die Lichter nahmen eine pyramidenförmige Anordnung ein; ihre Positionen zueinander veränderten sich aber während der Sichtung. Die Zeugin filmte einige Zeit während des Fahrens und fuhr schließlich rechts ran, um die Objekte besser auf Film zu bekommen. Auch andere Autofahrer wurden darauf aufmerksam. Die Objekte leuchten extrem hell, verlöschen und leuchten wieder auf.

UFO – Sichtung mit zahlreichen Zeugen in Mississippi
Am 23. April 2015 kam es in Olive Branch/Louisburg, Mississippi zu einer UFO – Sichtung mit mehreren Zeugen, die auch Videoaufnahmen machen konnten. Zu sehen ist ein sehr helles, pulsierendes Objekt, das kleinere Objekte zu entlassen scheint.

Von dem Vorfall wurde auch in den lokalen Nachrichten berichtet.

UFO über Granadero Baigorria, Argentinien
Am 23. April 2015 um 17:30 Uhr beobachteten mehrere Zeugen ein unbekanntes Objekt über Granadero Baigorria, Argentinien. Nach Angaben der Zeugen schwebte es ca. 10 Minuten am Himmel und verschwand dann. Es konnten Bilder von dem Objekt aufgenommen werden.

a0c43-ovni2ben2bbaigorria

11136306_964241060295023_8318982047040890640_o

Realidad OVNI Argentina

Disclosure Canada Tour
Seit 2005 ist der ehemalige kanadische Verteidigungsminister Paul Hellyer in der UFO – Szene sehr aktiv und hält Vortrage auf zahlreichen Veranstaltungen. Auch in diesem Jahr ist der mittlerweile 91-jährige Hellyer unermüdlich und ist aktuell im Rahmen der Disclosure Canada Tour auf Vortragsreise. Mit seiner Vortragsreihe möchte Hellyer fortfahren, die Leute über die Realität der außerirdischen Anwesenheit hier auf der Erde zu informieren und sie darauf hinzuweisen, dass ihnen diese Tatsache von den Regierungen vorenthalten wird.

UFO – Sichtungen
April 2015, Florida und Hong Kong:

21. April 2015, Gouy, Belgien:

22. April 2015, Calbuco Vulkan, Chile:

25. April 2015, Aliso Viejo, Kalifornien:

Tarlton Kornkreis 19.04.15 – Feldbericht

Mittlerweile gibt es zum Kornkreis in Tarlton Feldberichte, die den ersten Eindruck bestätigen. Der Kornkreis entstand in einem Gerstenfeld und ist vom Boden aus fast nicht sichtbar, da die Pflanzen nicht umgelegt wurden. Die Blätter waren nur leicht in eine bestimmte Richtung gebogen und im Bereich der Formation z.T. angewelkt mit hellbraunen Rändern als wären sie leicht versengt worden. Die Blätter waren unterschiedlich stark betroffen, was die verschiedenen Schattierungen der Formation verursachte.

P1020733
Credit: www.cropcircleconnector.com

Der Kornkreisfotograf Mat Gyro hat seinen Eindruck folgendermaßen beschrieben:

„Wenn man ihn von bestimmten Winkel aus betrachtete, schien er zu verschwinden. Sogar aus der Luft war es schwer, ihn zu erkennen. Von bestimmten Winkeln aus konnte man ihn besser sehen, da die heller gefärbte Unterseite der Blätter in eine bestimmte Richtung gelegt war und das Licht einfing, so dass die Formation besser sichtbar wurde. (…)
Wir haben noch nie einen Kornkreis wie diesen besucht. Er erschien sehr schwach – fast schon wie ein „Geisterkreis“.“

Crop Circle Connector

Mat Gyro

Newsflash 32/2015

Russische Raumfahragentur schließt sich Suche nach außerirdischem Leben an
Nachdem die NASA Anfang des Monats angekündigt hat, innerhalb der nächsten 10 Jahre Beweise für die Existenz außerirdischen Lebens vorlegen zu können, hat nun auch die russische Raumfahragentur Roscosmos nachgezogen. Das russische Nachrichtenmagazin RIA Novosti hat die Ziele des russischen Raumfahrtprogramms für den Zeitraum 2016 bis 2025 zusammengefasst und veröffentlicht.
Roscosmos möchte sich der ESA beim ExoMars Program anschließen, dessen Mission es ist, Zeichen für Leben auf dem Mars zu finden.

Ursprünglich war für das von der ESA entwickelte ExoMars Programm eine Zusammenarbeit mit der NASA als Teil der ESA/NASA Mars Exploration Joint Initiative geplant. 2013 wurden jedoch von Seiten der USA die Gelder für das ExoMars Programm zugunsten des James Webb Space Telescopes abgezogen. Nun hat Roscosmos den Platz der NASA für das ESA – Marsprogramm eingenommen.

Das ambitionierte Projekt plant zunächst einen Orbiter und Lander zum Mars zu schicken. Der Start der Sonden ist für Januar 2016 mit einer Roscosmos Proton Rakete geplant. Der Trace Gas Orbiter (TGO) soll auf dem Mars nach Landestellen suchen, die Verteilung von oberflächennahem Wasser bestimmen, das Klima analysieren und nach Spuren von Methangas suchen. Im Hinblick auf die Suche nach mikrobiellem Leben ist Methangas ein wichtiger Indikator. Der NASA Rover Curiosity konnte erst kürzlich Spuren von Methangas auf dem Mars nachweisen. TGO soll nun dessen Ursprung näher untersuchen.

Zusammen mit TGO geht auch das Schiaparelli Descent and Landing Demonstrator Module (EDM) mit auf die Reise, dessen Hauptaufgabe es ist, eine sichere Landung auf dem Mars zu schaffen und Bilder der Umgebung zu machen.

Die zweite ExoMars Mission ist dann für Mai 2018 geplant. Ein Lander samt Rover sollen hier im Januar 2019 auf dem Mars eintreffen und Bodenproben vom Mars nach Biosignaturen untersuchen.

ESA-NASA-ExoMars

ExoMars Programm

Open Minds

Ursprung Mysteriöser Lichter auf Ceres noch nicht bekannt
Im Februar 2015 hatte die Raumsonde Dawn die ersten Bilder des Zwergplaneten Ceres zur Erde gefunkt, auf denen mysteriöse, helle Lichter auf der Oberfläche von Ceres zu sehen waren (siehe Newsflash 22/2015). In der Zwischenzeit hat Dawn detaillierte Aufnahmen des betroffenen Bereiches gemacht, doch Wissenschaftler sind immer noch zu keinem Schluss bezüglich des Ursprungs der seltsamen Lichter gekommen.

Einige vermuten, dass es sich um Eisplatten oder sog. Kryovulkane handeln könne, die sich auf eisigen Monden oder Asteroiden bilden können. Diese besondere Form des Vulkanismus entsteht erst bei Temperaturen unter -150°C und es werden flüssiges Methan, Kohlendioxid oder auch Wasser ausgespien. Beim Austritt gefrieren diese Substanzen wieder und bilden eisige Ablagerungen um den Vulkan. Der Umstand, dass die Lichter auch auf der Nachtseite sichtbar bleiben, macht eine Lichtreflexion auf z.B. Eis als Ursache jedoch eher unwahrscheinlich.

Die Unsicherheit über den Ursprung der Lichter gibt zurzeit viel Raum für Spekulationen. Könnte es sich bei Ceres gar um eine getarnte Raumstation Außerirdischer handeln – ähnlich wie der Todesstern in Star Wars? Manche vermuten hinter den Lichtern offene Tore, die in das Innere der vermeintlichen Raumstation führen.

Chris Russell von der Dawn Mission meint, es sei noch zu früh, um irgendwelche Schlüsse ziehen zu können: „Die hellen Bereiche faszinieren das Wissenschaftsteam immer noch, aber wir müssen warten, bis wir noch näher rankommen und eine bessere Auflösung erhalten, bevor wir ihre Quelle identifizieren können.“

Am 09. Mai 2015 wird sich Dawn dem Zwergplaneten noch mehr annähern und Fotos mit besserer Auflösung zur Erde schicken können.

Ceres3-280309

Express UK

Virginia Beach Town Center UFO
Am 18.04.2015 um Mitternacht verließ eine Angestellte des Town Center von Virginia Beach, Virginia, ihren Arbeitsplatz und bemerkte dabei ein ungewöhnliches Objekt, das Flugmanöver um die Spitze des Town Centers ausführte. Sie machte eine Videoaufnahme der Sichtung und postete sie am selben Tag auf ihrem YouTube Account Mandy AMF.

Das Video zeigt ein helles Objekt, das zunächst nahe der Spitze des Town Centers bewegungslos schwebt, um dann abrupte Manöver auszuführen, zu denen ein normales Flugzeug nicht fähig wäre. Zwischendurch entfernt sich das Objekt außer Sichtweite, um dann wieder zurückzukehren. Am Ende entfernt sich das Objekt mit sehr hoher Geschwindigkeit.

Nach einer ersten Einschätzung von Open Minds scheint es sich bei dem Video nicht um eine Fälschung zu handeln. Ein Vogel scheint als Erklärung nicht in Frage zu kommen, da die Bewegungen des Objekts zu schnell erscheinen und es zwischendurch auch völlig bewegungslos am Himmel hängt. Aus demselben Grund kann man wohl auch ein konventionelles Flugzeug ausschließen. Eventuell läge hier noch eine Drohne im Bereich des Möglichen.

2008 wurde ein in jeder Hinsicht identisches Objekt über dem Las Vegas Strip aufgenommen.

Open Minds

UFO über Indio, Kalifornien
Am 15. April 2015 um 20:53 Uhr wurde in Indio, Kalifornien, eine weiß-gelb leuchtende Sphäre beobachtet, die ihren Durchmesser veränderte und schließlich mit hoher Geschwindigkeit in den Nachthimmel schoss.

Während der Zeuge das Objekt beobachtete „wuchs sein Durchmesser um 50% und die Farbe änderte sich ins grün-gelbe für ein, zwei Sekunden. Dann schrumpfte das Objekt wieder auf seine ursprüngliche Größe. (…)

Dann schoss das Objekt nach oben bis man es nicht mehr erkennen konnte. (…)

Dieses Objekt war kein normales Flugzeug oder ein Meteor. Wir haben drei Flughäfen innerhalb eines 20 – Meilen Radius in der Umgebung und ich bin mit den Flugaktivitäten sehr vertraut.”

Newsflash 31/2015

Erstmals Lichtspektrum eines Exoplaneten gemessen
Zum ersten Mal konnten Astronomen mit Hilfe des HARPS Instruments des European Southern Observatory 3.6m Teleskops in La Silla, Chile, das Spektrum im sichtbaren Licht eines Exoplaneten messen. Es handelt sich um den ca. 50 Lichtjahre von der Erde entfernten Planeten 51 Pegasi b. Der Planet gehört zu den „heißen Jupitern“ und wurde 1995 als erster Planet um einen sonnenähnlichen Stern entdeckt.

Space.com

NASA´s NExSS Coalition
Die NASA möchte die Suche nach außerirdischem Leben vorantreiben und hat zu diesem Zweck die NExSS Coalition (The Nexus for Exoplanet System Science) gegründet. Experten verschiedener Wissenschaftsbereiche sollen hier gemeinsam die Daten verschiedener Exoplaneten auswerten. Die Leitung von NExSS sollen Natalie Batalha vom Ames Research Center der NASA, Dawn Gelino vom NASA Exoplanet Science Institute und Anthony del Genio vom Goodard Institute for Space Studies übernehmen.

NASA

UFO über Rom
Am 12. April 2015 nahm ein Berufsfotograf zufällig ein UFO auf als er ein Flugzeug über Rom, Italien, filmte. Er bemerkte das Objekt er bei der Durchsicht des Filmmaterials. Der Fall wurde von der C.UFO.M. (Mediterranean UFO Center) untersucht und in den italienischen Nachrichten behandelt.

Angelo Maggioni von C.UFO.M. hat für das Objekt keine konventionelle Erklärung. Einen Vogel oder Ballon schließt er aufgrund der großen Höhe aus. Das Objekt scheint sich bewegende Lichter zu besitzen, die nicht allein durch Sonnenreflexion erklärt werden können. Da sich sowohl das Flugzeug als auch das unbekannte Objekt im Fokus befinden, muss sich das UFO laut Maggioni in ungefähr derselben Höhe wie das Flugzeug befunden haben – d.h. ca. 13000 Meter.

Seltsames Objekt auf Apollo 11 Mission
Wieder wurde in alten NASA – Aufnahmen ein auffälliges Objekt entdeckt. Diesmal stammen die Fotos von der zweiten bemannten Mondmission Apollo 11.

UFO – Sichtungen
11.April 2015, Naples, Florida:

13. April 2015, Lima, Peru:

15. April 2015, Mailand, Italien:

18. April 2015, Vulkan Colima, Mexico:

19. April 2015, San Antonio, Texas:

Von Betroffenen für Betroffene und Interessierte des Alien-Entführungs-Phänomens