Newsflash 40/2015

Interessantes auf dem ISS – Video Stream
Wieder wurde auf dem NASA – Video Stream ein interessantes Objekt entdeckt. Es bewegt sich so schnell, dass es nur auf einem Frame erscheint und auf den ersten Blick wie ein Staubpartikel anmutet. Bei Vergrößerung des Frames erkennt man jedoch deutlich ein strukturiertes Objekt, das die Form einer Zigarre bzw. eines langgestreckten Dreiecks besitzt.
Am Ende des Videos wird noch ein zweites, interessantes Objekt gezeigt, das im Juni 2015 ebenfalls im ISS Video Stream auftauchte. Auch hier handelt es sich um ein dreieckiges Objekt mit einer deutlich strukturierten Oberfläche.

UFO auf Video von Homeland Security
Vor kurzem ist ein Video des Department of Homeland Security aufgetaucht, das am 25. April 2013 über dem Rafael Hernandez Airport in Aguadilla, Puerto Rico, von einer Wärmebildkamera an Bord eines Flugzeugs der DHS aufgenommen wurde und zurzeit für Diskussionen in der Internet – Gemeinde sorgt. An Bord befand sich eine Crew der U.S. Customs and Border Protection (Zoll-und Grenzkontrolle).

Kurze Zeit nach dem Start bemerkte die Crew ein pink-rotes Licht über dem Ozean, das sich vom Süden her näherte. Sie meldeten ihre Sichtung an den Tower, der bestätigte, das Objekt aber nicht identifizieren konnte. Die Anwesenheit des Objekts führte zu einer verzögerten Landung einer FedEx – Maschine, die um 15 Minuten zurückgestellt wurde. Einige Minuten vor dem Start der DHS – Maschine hatte der Tower bereits nicht identifizierbare Radarsignale vor der Küste aufgefangen.
Das Video zeigt ein Objekt, das sich sehr schnell über Gebäude etc. bewegt und schließlich in den nahegelegenen Ozean abtaucht, ohne die Geschwindigkeit zu reduzieren. Am Ende des Videos scheint es in zwei Objekte auseinanderzubrechen.

MUFON Florida hat eine Expertenanalyse des Videomaterials in Auftrag gegeben, deren Ergebnis nun in einem 161-seitigen Bericht veröffentlicht wurde. Dem Bericht zufolge war das Objekt 1 – 2 Meter lang und bewegte sich mit einer Geschwindigkeit zwischen 65 und knapp 200 km/h. Gegen Ende des Films tauchte das Objekt ins Wasser, flog ca. einen Kilometer Unterwasser und tauchte dann wieder auf. Die Geschwindigkeit unter Wasser betrug ca. 120 km/h. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit und der Fähigkeit, unter Wasser zu fliegen, schließen die Experten Ballone, Vögel oder Drohnen als mögliche Erklärung des Objekts aus.

„Es gibt keine Erklärung für ein Objekt, das sich mit über 120 km/h unter Wasser bewegen kann und nur einen minimalen Impakt verursacht, während es ins Wasser eintritt. Und das mit 200 km/h in geringer Höhe ohne Navigationslichter durch ein Wohngebiet fliegt und schließlich die Fähigkeit besitzt, sich in zwei getrennte Objekte aufzuspalten. Kein Vogel, Ballon, Flugzeug oder uns bekannte Drohnen haben diese Fähigkeit.“

Für alle, die sich den Bericht näher ansehen wollen, ist hier der Link dazu:

Untersuchungsbericht

Objekt auf Bild des Mars-Rovers
Auf einem Bild der Marsoberfläche, das vom Marscover Opportunity aufgenommen wurde, ist in der linken oberen Ecke ein Objekt zu sehen, das deutlich über der Oberfläche schwebt. Das Bild wurde in der Galerie des NASA Jet Propulsion Labratory veröffentlicht.

NASA JPL

1N346046718EFFB0KQP1966L0M2b

UFO – Sichtungen
12. Juli 2015, Marseille, Frankreich:

17. Juli 2015, Jakarta, Indonesien:

27. Juli 2015, Moskau, Russland:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *