Newsflash 44/2015

Suche nach intelligenten Signalen von KIC 8462852 hat begonnen
Vor kurzem wurden vom Kepler – Weltraumteleskop ungewöhnliche Lichtmuster von Stern KIC 8462852 registriert, welche Astronomen vermuten lassen, dass sie evtl. von einer künstlichen Megastruktur verursacht werden, die von einer außerirdischen Superzivilisation erbaut wurde (siehe Newsflash 43/2015).
Die Such nach intelligenten Signalen von KIC 8462852 hat nun bereits begonnen. Das Allen Telescope Array in der Nähe von San Francisco nimmt den Stern derzeit unter die Lupe.
www.space.com

UFO über Denver, Colorado
Ronald H. aus Denver, Colorado konnte am 08. Oktober 2015 um 13:30 Uhr ein scheinbar diskusförmiges Objekt filmen. Der Zeuge war gerade beim Autowaschen als ei ein diskusförmiges Objekt bemerkte, dass stationär am Himmel hing. Er fing an das Objekt zu filmen und versuchte dann ein paar Bilder zu schießen, in der Hoffnung eine bessere Auflösung zu erhalten. Nach fünf Minuten begann er wieder zu filmen und war diesmal in der Lage mit maximalem Zoom Details auf der Oberfläche des Objekts auf Film zu bannen. An einer Stelle scheint sich das Objekt zu dematerialisieren, um dann an anderer Stelle wieder wie aus dem Nichts aufzutauchen.
zum Video

UFODATA – neues Projekt zur Sammlung und Auswertung von UFO – Daten
Eine Gruppe von Wissenschaftlern hat ein neues Projekt namens UFODATA zur Sammlung und Auswertung von UFO – Daten ins Leben gerufen. Einer der Gründungsmitglieder ist Dr. Mark Rodeghier, Direktor von CUFOS (Center for UFO Studies).

„Es ist offensichtlich, dass wir keinen Fortschritt im Verstehen der Ursache hinter den UFO Berichten und Sichtungen machen werden, wenn wir nicht die Art von Daten bekommen, die wir gerne sammeln möchten. Noch mehr Zeugenbericht, bei denen irgendwelche Fragebögen ausgefüllt werden, bringen uns bezüglich einer Lösung des Problems keinen Schritt weiter,“ so Rodeghier.

Stattdessen möchte UFODATA selbst aktiv werden und eine Reihe von automatischen Überwachungsstationen an verschiedenen sog. UFO Hotspots weltweit errichten. Dort sollen unidentifizierte Objekte dann automatisch fotografiert und analysiert werden. Die Stationen sollen mit HD Kameras, Spektrometern, Magnetometern, Geigerzählern und einer Wetterstation ausgestattet werden.

„Wir sind der Ansicht, dass die Menschheit sehr wenig über die wahre Natur der ungeklärten UFO – Berichte weiß und dass der einzige Weg, diese Verständnislücke zu schließen, eine seriöse, wissenschaftliche Studie ist.“

Die UFODATA Gruppe setzt sich aus 15 Wissenschaftlern, Ingenieuren und Astronomen zusammen. Auch Leslie Kean, die durch ihr Buch „UFOs: Generals, Pilots and Government Officials Go On the Record“ bekannt geworden ist, ist Mitglied im Team. Am 14. Oktober 2015 hat sie den Start des UFODATA Projekts über die Huffington Post angekündigt.

http://www.ufodata.net/
www.motherjones.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *