Challenge of Change – Wird noch 2010 das Jahr der Enthüllung?

Beitrag von: Bellatrix

Es gab ja schon immer wieder mal Ankündigungen bezüglich einer Offenlegung der UFO – Realität, die entweder durch die US – Regierung oder durch die Aliens selbst erfolgen sollte. Keine hat sich bisher erfüllt. Jetzt gibt es wieder eine konkrete Ansage bezügliche einer globalen Enthüllung noch im Jahr 2010 – nicht durch die US – Regierung, sondern durch die Aliens. Nein, diesmal kommt das ganze nicht von Cohen :P, sondern von einem ehemaligen NORAD – Beamten namens Stanley Fulham.

„Ein neu-veröffentliches Buch eines ehemaligen NORAD – Beamten nennt den 13. Oktober 2010 als den unverbindlichen Termin, an dem Flotten von außerirdischen Raumschiffen mehrere Stunden lang über den Hauptstädten der Welt schweben werden. Der Autor sagt, dass es sich bei diesem Ereignis um das erste in einer Serie von Ereignissen handeln wird, die zum Ziel haben, eine planetare Katastrophe zu verhindern, die auf die steigende Kohlendioxidkonzentration in der Erdatmosphäre zurückzuführen ist, welche sich der „kritischen Masse“ nähert.

Dem Autor zufolge werden die Aliens an diesem Datum weder landen, noch kommunizieren. Sie sind sich durch Erfahrungen mit anderen Planeten in ähnlichen Situationen bewusst, dass eine plötzliche Intervention Furcht und Panik verursachen würde.
Das Buch „Challenges of Change“ (Die Herausforderungen des Wandels, 3. Auflage) berichtet, dass dieses Ereignis der Beginn eines Prozesses sein wird, der dazu führt, dass die Menschheit die außerirdische Realität anerkennt.“

Mehr unter http://www.prweb.com/releases/2010/09/prweb4491804.htm

Laut Fulham ist der 13. Oktober ein unverbindlicher Termin für dieses Ereignis, der sich um Tage oder Wochen verschieben kann. Allerdings soll das Ereignis noch 2010 stattfinden. Na, dann sind wir mal gespannt.

Ein Gedanke zu „Challenge of Change – Wird noch 2010 das Jahr der Enthüllung?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.