Newsflash 22/2015

International UFO Congress
Recap des Events (18.-22. Februar 2015):

UFO über Mississippi
Die Zeugin Angela Ashton konnte kurz nach Mitternacht des 26. Februar 2015 in Lewisburg, Mississippi, ein ungewöhnliches Objekt filmen. Ashton teilte mit, dass sie sich im Bett befand als sie ein helles, blendendes Licht durch ihr Schlafzimmerfenster scheinen sah. Sie lief mit ihrer Kamera nach draußen, um das Objekt zu filmen. Ashton beschrieb das UFO als dreiecksförmig und sehr groß – mindestens die Größe eines Fußballplatzes.

Das Objekt war völlig geräuschlos und schwebte ca. 20 Minuten über einem nahegelegenen Feld. Der Fernsehsender NBC brachte einen Beitrag zur Sichtung in den Nachrichten und befragte den Drohnen-Experten Robert Estes zum Objekt. Dieser hält das Objekt nicht für eine Drohne, da diese seiner Meinung nach keine entsprechende Lichtanordnung aufweisen.

Seltsame Lichter auf Zwergplanet Ceres
Am 19. Februar 2015 fotografierte die Raumsonde Dawn die Oberfläche des Zwergplaneten Ceres und entdeckte dabei zwei sehr helle Lichter in einem Krater, deren Ursprung bisher nicht erklärt werden konnte.

Andreas Nathues vom Max Planck Institut: „Der hellste Punkt ist so klein, dass wir ihn nicht mit unserer Kamera auflösen können. Trotz seiner Größe ist er heller als alles andere auf Ceres. Das ist in der Tat unerwartet und immer noch ein Rätsel für uns.“

Mögliche Erklärungen für die Lichterscheinungen wären z.B. Eis oder auch vulkanische Aktivität.

Am 06. März 2015 wird Dawn in einen Orbit um Ceres einschwenken und in den folgenden Monaten hochauflösende Fotos der Oberfläche machen, welche den Ursprung der Lichter aufklären könnten.

UFO Sichtungen
18. Februar 2015, Russland:

26. Februar 2015, Arizona:

27. Februar 2015, Erdorbit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.