Area 51 Declassified

Beitrag von: Bellatrix

Im Frühjahr 2011 kann die UFO – Gemeinde wieder auf interessante Neuigkeiten hoffen. National Geographic bringt eine Dokumentation mit dem Titel „Area 51 Declassified“ heraus, die bisher unveröffentlichte Interviews mit ehemaligem Area 51 Personal, exklusive Videoaufnahmen der Einrichtung und bisher unter Verschluss gehaltene Dokumente und Fotos zeigen wird.

Produzent Peter Yost, der für „Inside North Korea“ mit einem Emmy nominiert wurde, schweigt sich über die Details des Inhalts bisher aus, die bis zur Veröffentlichung einer strengen Geheimhaltung unterliegen. Die Dokumentation soll zusammen mit einem weiteren, bisher geheimen National Geographic Projekt, und der Dokumentation „Alien Invasion“, publiziert werden, die sich damit beschäftigt, wie die Menschheit auf einen Erstkontakt reagieren könnte.

„Einige der Dinge, die dort vor sich gingen, wurden streng geheim gehalten und sind ziemlich bemerkenswert,“ so Yost. „Es entspricht voll und ganz den Tatsachen. Die Regierung hat für uns tausende von Dokumenten und Aufzeichnungen deklassifiziert. Wir halten einige Überraschungen bereit.“

Warum aber hat sich die Regierung gerade jetzt entschlossen, Licht ins Dunkel von Area 51 zu bringen?

„Einige dieser Mitarbeiter sind am Ende ihres Lebens angekommen – sie sind in ihren 70ern, 80ern und 90ern,“ erklärt Yost. „Ich glaube, dass auf höchster Ebene gewisse Entscheidungen getroffen wurden, was diese Projekte betrifft und dass gemäß dem Motto „jetzt oder nie“ der Zeitpunkt gekommen ist, diese Geschichte zu veröffentlichen.“

Wir dürfen auf jeden Fall gespannt sein, was National Geographic da für uns bereit hält. Es könnte sich auf jeden Fall um einen weiteren großen Schritt in Richtung Disclosure handeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.