Archiv der Kategorie: Kornkreise

Tarlton Kornkreis 19.04.15 – Feldbericht

Mittlerweile gibt es zum Kornkreis in Tarlton Feldberichte, die den ersten Eindruck bestätigen. Der Kornkreis entstand in einem Gerstenfeld und ist vom Boden aus fast nicht sichtbar, da die Pflanzen nicht umgelegt wurden. Die Blätter waren nur leicht in eine bestimmte Richtung gebogen und im Bereich der Formation z.T. angewelkt mit hellbraunen Rändern als wären sie leicht versengt worden. Die Blätter waren unterschiedlich stark betroffen, was die verschiedenen Schattierungen der Formation verursachte.

P1020733
Credit: www.cropcircleconnector.com

Der Kornkreisfotograf Mat Gyro hat seinen Eindruck folgendermaßen beschrieben:

„Wenn man ihn von bestimmten Winkel aus betrachtete, schien er zu verschwinden. Sogar aus der Luft war es schwer, ihn zu erkennen. Von bestimmten Winkeln aus konnte man ihn besser sehen, da die heller gefärbte Unterseite der Blätter in eine bestimmte Richtung gelegt war und das Licht einfing, so dass die Formation besser sichtbar wurde. (…)
Wir haben noch nie einen Kornkreis wie diesen besucht. Er erschien sehr schwach – fast schon wie ein „Geisterkreis“.“

Crop Circle Connector

Mat Gyro

Tarlton Kornkreis 19.04.15 – erste Bilder

Am 19. April 2015 entstand in der Nähe von Tarlton im englischen Gloucestershire eine neue Kornkreisformation. Diese sieht für mich sehr interessant aus. Der Außenbereich ist sehr filigran und die Pflanzen wurden nicht niedergedrückt, sondern das Muster wurde lediglich leicht „aufgeprägt“ als wäre nur der obere Bereich der Pflanzen betroffen. Erinnert ein wenig an die Muster, die man mit dem Finger auf Samt zeichnen kann, der dann unterschiedlich hell oder dunkel schimmert.

Vom ersten Eindruck her würde ich die Formation für echt halten.

Bisher gibt es noch nicht viele Infos zur Formation. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Erlebnisbericht Kornkreise 2010 – Teil 3

Bericht und Photos: Bellatrix

Alton Barnes East Field Formation 1 (http://www.youtube.com/watch?v=S5LCXQAflJ0):
Diese Formation haben wir eher durch Zufall entdeckt. Da das „East Field“ von Alton Barnes in keiner mir zu dem Zeitpunkt verfügbaren Landkarte zu finden war, hatten wir keine Ahnung, wo genau es sich befand. Als wir uns aber auf der Straße von Avebury nach Alton Barnes befanden, bemerkten wir plötzlich auf der rechten Seite eine krasse Ansammlung von Autos und Menschen an der Basis eines nahegelegenen Hügels. Wir gingen nicht davon aus, dass all diese Menschen wegen eines Kornkreises hier waren, sondern dachten, dass es hinter dem Hügel wohl irgendeine Sehenswürdigkeit geben müsse: eine prähistorische Stätte oder das weiße Pferd von Alton Barnes. Dem Herdentrieb folgend suchten wir uns also ebenfalls einen Parkplatz (was gar nicht so einfach war) und folgten dem Menschenstrom auf den Hügel. Und siehe da – die waren tatsächlich alle wegen des Kornkreises hier 😀 Von der Flanke des Hügels hatte man einen wunderbaren Blick auf die große Formation im East Field. Das Lichtspiel von Sonne und Wolken sorgte dabei zusätzlich für eine bezaubernde Stimmung.

Auf einem der Bilder, die ich vom Hügel aus aufgenommen hatte, kann man auch zwei Objekte über der Formation sehen, die ich nicht als das übliche (Vögel, Flugzeug etc.) identifizieren kann:

Erlebnisbericht Kornkreise 2010 – Teil 3 weiterlesen

Erlebnisbericht Kornkreise 2010 – Teil 2

Bericht und Photos: Bellatrix

White Sheet Hill Formation ( https://www.abduction.de/blog/?p=1081 ): Auch beim White Sheet Hill handelt es sich wie beim Cley Hill um ein natürliches Amphittheater und auch hier befindet sich der Kornkreis in einem Weizenfeld, das im „Hufeisen“ des Hügels gelegen ist. Wieder ist der Ort alles andere als leicht zu finden. Wir mussten uns erst im nahegelegenen Ort Mere durchfragen, bis uns ein älterer Mann in einem Pub den Weg beschreiben konnte. Der White Sheet Hill ist nur durch eine enge Farmer – Straße erreichbar, die gerade mal so breit wie ein Auto ist. Trotzdem hatten außer uns noch ein paar andere Leute den Weg dorthin gefunden.

An der Hügelflanke führt ein Weg nach oben und der Kornkreis liegt auch hier wieder rechter Hand schräg unten im Feld. Die White Sheet Hill Formation mit ihrem komplex angeordneten Ringmuster ist für mich eine der schönsten der diesjährigen Kornkreisformation. Vom Hügel aus hat man einen herrlichen Ausblick auf die Muster im Korn:

Erlebnisbericht Kornkreise 2010 – Teil 2 weiterlesen