NASA retuschiert Fotos

Beitrag von: Bellatrix

Dass die NASA Bilder vor der Veröffentlichung retuschiert, ist ja an sich nicht wirklich was Neues. Jetzt ist aber wieder ein Bild aufgetaucht, bei dem dies nur wieder allzu deutlich zu sehen ist. Es handelt sich dabei um ein Bild, das in der Kategorie „Astronomy Picture of the Day“ am 20. April 2010 veröffentlicht wurde und eine Cassini – Aufnahme der Saturnmonde Dione und Titan zeigt. Hinter dem kleineren Mond Dione sind deutliche Pinselstriche eines Bildbearbeitungsprogramms zu sehen. Erhöht man Helligkeit und Kontrast ist zu erkennen, dass ein regenbogenfarbener Bereich hinter Dione wegretuschiert wurde.

Befand sich hinter Dione etwas, das wir nicht sehen sollten? Oder handelt es sich tatsächlich nur um einen Überlagerungseffekt der Bildkombination, die aus ästethischen Gründen wegretuschiert wurde wie die NASA behauptet? In jedem Fall beweist diese Aufnahme einmal mehr, dass die NASA der Öffentlichkeit retuschierte Bilder vorsetzt, ohne die Originale zum Vergleich zur Verfügung zu stellen. Angesichts der „Qualität“ der Bildbearbeitung sollte die NASA vielleicht auch jemanden hinzuziehen, der die Retuschierung etwas weniger stümperhaft vornimmt. Wenn Bilder schon angeblich aus „ästhetischen Gründen“ manipuliert werden, sollte man vielleicht nicht einfach kreuz und quer mit schwarzen Strichen herzumpatzen.

Wer sich selbst von der Retuschierung überzeugen will, kann sich das Bild auf der Website der NASA unter http://apod.nasa.gov/apod/ap100420.html abspeichern und in Photoshop Helligkeit und Kontrast erhöhen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.