Newsflash 18/2015

UFO in Schottland
Am Abend des 01. Februar 2015 wurde in der Nähe von Loch Lomond ein interessantes Video von Tom Hall aufgenommen, das ein sehr helles Objekt zeigt, welches sich mit sehr niedriger Geschwindigkeit über die Baumwipfel bewegt und schließlich hinter diesen verschwindet. Die Sichtung dauerte gut 15 Minuten und wurde komplett gefilmt.

„Das war definitiv keine chinesische Laterne (zu groß, zu hell und zu lange am Himmel), Flugzeug (keine Flugroute, zu niedrig und zu langsam) oder Hubschrauber (man hätte hier grüne und rote Blinklichter sehen und etwas hören müssen, aber das Objekt war völlig geräuschlos und bewegte sich nicht wie man es von einem Hubschrauber erwartet).“

Press and Journal

 

UFO in Arizona
Am 02. Februar 2015 wurde in Sunny Slope, Arizona, ein großes Objekt mit hellen Lichtern am Nachthimmel beobachtet. Interessant ist hier auch vor allem, dass es zwei Videos von unabhängigen Zeugen gibt, welche dasselbe Objekt gesehen und gefilmt haben. Ein Zeuge beobachtete das Objekt von größerer Entfernung und sah es über der Stadt schweben. Der zweite Zeuge war gerade in der Stadt unterwegs und befand sich näher am Objekt.

Hawaii heißt außerirdische Besucher Willkommen
Hawaii zeigt sich aufgeschlossen gegenüber außerirdischen Besuchern und möchte sie friedlich willkommen heißen. Zu diesem Zweck wurde nun sogar ein Stück Land zur Hawaii Star Visitor Sanctuary erklärt. Dabei handelt es sich um ein Gebiet, dass potentiellen außerirdischen Besuchern als Landeplatz dienen soll. Das Gebiet wurde am 27. Juni 2014 in einer festlichen Zeremonie von Naliko Markel eröffnet.

Exonews

UFOs während eines CE-5 Events
Am 27. Januar 2015 fand in Vero Beach, Florida, ein CE-5 Event von CSETI (Center fort he Study of Extraterrestrial Intelligence unter der Leitung von Dr. Steven Greer statt. Mit Hilfe spezieller Meditationstechniken soll hier Kontakt zu den Aliens hergestellt werden.

Zwischen 21.10 und 21:15 Uhr konnte die Gruppe zwei sehr helle Lichter am Horizont auf Video aufnehmen, die orange-golden leuchteten und eine ganze Weile an derselben Stelle schwebten.
Die Meinung in der UFO – Szene gehen hier auseinander. Die eine Seite hält die Lichter für UFOs, die andere für Flares. Gegen die Flare-Theorie würde der Umstand sprechen, dass sich die Lichter vergleichsweise lange Zeit an derselben Stelle befanden und weder Rauch noch Flugzeuge beobachtet wurden. Die Küstenwache gab außerdem an, dass zum Zeitpunkt der Beobachtung keine entsprechenden Aktivitäten stattfanden bzw. geplant waren.

Im Moment untersucht MUFON Florida den Fall.

Weitere Details zu Roswell Fotos enthüllt
Im letzten Newsflash habe ich von den angeblich authentischen Fotos berichtet, die am 05. Mai 2015 in Mexico City erstmals im Rahmen einer internationalen Präsentation veröffentlich werden soll. Nun wurden während einer Pressekonferenz, die der mexikanische UFO Journalist Jaime Maussan gegeben hat, weitere Details der Bilder enthüllt. Auf Maussans YouTube – Kanal wurden nun mehrere Interviews und eine Animation veröffentlich, die zeigt, wie die Außerirdischen von Roswell ausgesehen haben mögen.

Die Dias wurden untersucht und es konnte bestätigt werden, dass diese aus dem Zeitraum zwischen 1942 und 1949 stammten. Die Fotos zeigen ein etwa 1,20 m großes Wesen mit zerbrechlichem Körper und überdimensional großem Kopf.

UFO Sichtungen
02. Februar 2015, Tepotzotian, Mexiko: Interessante Aufnahme eines dunklen, diamantförmigen Objekts.

03. Februar 2015, Kalifornien: Großes, weißes Licht am Himmel.

06. Februar 2015, Erdorbit: Ringförmiges Objekt in der Nähe der ISS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.