Maya

Beitrag von: stalker

Die erste Beobachtung die ich gemacht habe war während meiner Kindheit. Ich war 9 oder 10 Jahre alt, wobei ich nicht so genau sagen kann ob es zeitlich stimmt. Ich weiß noch, daß es ist im Herbst oder im Winter passierte und es war gegen 19 Uhr (ich kann mich daran erinnern weil ich immer um diese Uhrzeit meine Mama, die von der Arbeit zurückkam entgegen ging).

Ein riesen großes Rechteck, grün, sehr hell (die Farbe ist sehr wichtig weil ich werde Jahre später auch ein Objekt dieser Farbe beobachten) ist über mich lautlos und langsam geflogen. Um die Größe zu vergleichen, so groß wie 2 Zigarettenschachteln nebeneinander daß man mit gestreckte Arme halten würde. Ein Kind aus meine Nachbarschaft war an diesen Abend bei mir.

Erst im Sommer 97 habe ich wieder Beobachtungen gemacht. Ich lebe in Deutschland aber ich fahre oft zurück nach Frankreich, in die Normandie, meine Familie besuchen.

Die erste Beobachtung im Sommer 97 war gegen 4 Uhr morgens. Wir stiegen aus unserem Auto. Mein Mann und ich sahen 2 grosse weißer Lichter. Meine Mama, die auf der Terrasse war, sah sie auch. Diese große Lichter sahen aus wie Kugeln, sehr leuchtend, waren so groß wie Haselnüße (aus mit der Entfernung) und sind langsam und lautlos über das Horizont geflogen. Wir konnten sie noch ungefähr 1 Minute verfolgen bis sie hinter den Wald verschwanden. Ich schätze sie waren 2,5 bis 3 km von uns entfernt.

Ein Paar Nächte später, immer noch in der Normandie, bin ich gegen 3 Uhr morgens aufgewacht. Ich kann es schlecht erklären aber ich MUßTE durchs Fenster sehen. Nicht irgendein Fenster, sondern das Badezimmerfenster. Das heißt ich mußte in der Badewanne klettern um in eine bestimmte Richtung zu sehen. Ich sah 2 große Punkte, größer als Sterne vorbei fliegen in Zickzackbewegung, auch lautlos (die Art wie sie sich bewegten erinnerte mich an den Flug von Mücken, es ist daß einzige womit ich es vergleichen kann).
Ich wollte meinen Mann bescheid sagen aber als er aufwachte, war nichts mehr zu sehen.
Ich weiß nicht warum, ich habe sofort den Zusammenhang gezogen zwischen diesen Unbekannten Flug- Objekten und die die wir ein Paar Nächte zuvor gesehen hatten. Waren das die gleichen Objekte? ich kann es nicht sagen, aber den Zusammenhang habe ich sofort gezogen. Diese Beobachtung hat mich verunsichert und ich war ziemlich ängstlich danach.

Als ich nach Deutschland zurückkam (zu dieser Zeit wohnte ich im Stadtzentrum), am 11 August 1997, nach Mitternacht, meine beste Freundin und ich waren auf meinen Balkon. auf einmal, meine Hündin, normalerweise so ruhig und lieb hat total verrückt gespielt. Sie war sehr ängstlich und wollte unbedingt sich irgendwo verstecken. Normalerweise hat sie sich bei Gewitter oder Feuerwerk so verhalten. An diesen Abend war aber nichts davon. Das Wetter war super und es war auch kein Feuerwerk zu sehen oder zu hören. Ich ließ sie sich im Badezimmer verstecken und kam zurück zu meine Freudin auf dem Balkon.

Und alles ging sehr schnell. Iich saß gegenüber meine Freundin, sehr weit über die Stadt sah ich einen kleinen grünen Punkt. Ich hatte keine zeit irgendwas zu sagen, oder zu denken, mit eine unglaublichen Geschwindigkeit ist dieser grüner Punkt auf uns zugeflogen. Und desto näher es uns kam, um so besser konnte ich die Form erkennen: Ein riesen großes Dreieck, es fehlte eine Seite, ich habe an einen Boomerang gedacht. Es flog die Spitze nach hinten, die offene Seite nach vorne.
Dieser Dreieck ist also mit eine unglaubliche Geschwindigkeit in unsere Richtung geflogen.

Und es stoppte direkt über uns. Ab da konnte meine Freundin, die mich mit Augen so groß wie Billardkugeln und offenen Mund gesehen hatte, es auch beobachten.
Es war direkt über uns… Wir waren im vierten Stock und das Objekt war zwischen 20 und 25 m über uns.
Ab da ist es wirklich schwierig zu beschreiben was passiert ist: Dieser helle grüne „Boomerang“ ist dunkler geworden, mehr und mehr dunkel, ein bischen wie eine Hallogenlampe die man ausschaltet. Während es die Farbe gewechselt hat, hat es auch die Form gewechselt. es war nicht mehr ein Dreieck, dafür nun eine riesengroße schwarze Masse… Es bedeckte den ganzen Himmel über uns. Ich kann diese Form nicht beschreiben, es war einfach riesengroß und dunkel. Das Objekt „stand“ da 4 bis 5 Sekunden und dann ist es einfach wieder weggeflogen, so schnell wie es gekommen ist. Alles ohne einen Geräusch, es war nichts zu hören, diese Ruhe war beeindruckend, fast erschreckend. Es war auch kein Luftzug zu fühlen.

Die Straßen waren leer, es war mitten in der Woche und außer uns hat kein Mensch was gesehen. Es ist zum verzweifeln.
Diese Beobachtung hat insgesammt 8 bis 10 Sekunden gedauert. Bis heute hab ich nie wieder so eine überwältigen Sache gesehen.

Eine deutsche Ufologin hat für mich alle Möglichkeiten geprüft (Feuerwerk, Lasershow, Nachtsflüge,etc) da war nichts zu melden.
Ich habe auch die Sternenwarte angerufen, natürlich haben sie nichts gesehen, aber der junge Mann war total begeistert und sagte ich wäre zu beneiden.

Ich bin so froh das meine Freundin dabei war, sonst hätte ich gedacht ich habe geträumt oder ich bin verrückt geworden.

Am nächsten Abend war ich wieder mit meiner Freundin auf den Balkon. Gegen 23 Uhr haben wir weiße Punkt, so groß wie 1 Stern gesehen, genauso einen wie ich beobachtet hatte in der Normandie. Es flog mit einer Zickzackbewegung. Während der nächsten Stunden haben wir 8 von diesen Objekten beobachtet. Sie flogen alle 15 bis 20 Minuten vorbei.. Sie hatten alle die gleiche Bewegung (zickzack). Ein Paar haben angehalten, haben die Farbe gewechselt ( hell grün (!!?), rot oder blau). Manchmal, als sie anhielten, sind sie doppelt so groß geworden, dann haben sie wieder ihre „normale“ Größe eingenommen und sind weiter geflogen. Was überraschend war: Sie kamen alle aus der gleiche Richtung und flogen alle Richtung Norden.

Meine letzte Beobachtung war am 30 Mai 2003, in Deutschland. Wir wohnen jetzt auf dem Land. Ich war auf meine Terrasse gegen 23.15 Uhr. Ich habe einen großen weißen Punkt sehr hoch am Himmel gesehen, etwas schneller als einen Flugzeug. ich dachte es wäre ein Satellit und rief meine Tochter (sie war 14 Jahre alt). Als sie herauskamm, haben wir gleichzeitig bemerkt das dieses Objekt dreieckig war. Es war direkt über uns, so groß wie eine Erbse, die man mit gestreckten Arm halten würde. Es war weiß mit einen gelben Licht in der Mitte, es flog die Spitze nach vorne. So sah es aus:

Nach 3 oder 4 Minuten haben wir es aus den Augen verloren. Ich sagte meine Tochter, direkt nach unsere Beobachtung, sie soll malen was sie gesehen hatte, und das tat ich auch… Unsere Bilder waren verblüffend ähnlich.

Meine Kinder waren auch Zeuge komischer Phänomene am Himmel. Sie hatten keine Zeugen aber zu der Zeit diese Beobachtungen wußten sie nichts von meinen Erlebnissen (jetzt, wo sie älter sind (13 und 16), sind UFO-Geschichten out für sie. Sie nennen mich sogar jetzt „UFOFREAK“ und machen sich über mich lustig).
Meine Tochter war 7 Jahre alt als sie eine Nacht aufgestanden ist und 2 große weiße Punkte mit Zickzackbewegungen sah (Sie wollte nie die Jalousien zumachen). Als sie mir erzählte was sie gesehen hatte, habe ich gefragt wie groß diese Lichter waren, und sie zeigte mir eine Murmel.
Solche Beobachtungen sind mir nichts unbekanntes!

Meinen Sohn, Ende Dezember 99, da war er 7 Jahre alt, sah sehr früh am morgen ein helles orangen Licht in seinem Zimmer. Er stand auf, weil er dachte es wäre das Reinigungsfahrzeug, zu dieser Zeit war er verrückt danach. Er schaute nach draußen und merkte auf dem naßen Boden daß dieses Licht von oben kamm. Er sah ein dreieckiges Flugobjekt was direkt über unserem Haus flog. Er beschrieb es als sehr groß, langsam und lautlos . Die orangen Lichter haben geblinkt.
Er war überzeugt er hätte den Weihnachtsmann gesehen. Da ich keinen Scanner habe, habe ich das Bild meines Sohnes mit Paint nachgemalt:


28 Juni 2005

Als ich vor ein Paar Tage eine Zeugenausage gelesen habe, habe ich eine Erinnerung gehabt. Ich bin baff weil ich normalerweise ein gutes Gedächnis habe und trotzdem hatte ich es vergessen.

Ich war im Garten, wir waren kurz davor eingezogen. Bekannte besuchten uns. Wir haben uns die Rosen angeschaut, ich weiß noch das meine Bekannte mir erklärte wie man sie zurückschneiden soll. Auf einmal habe ich eine Scheibe am Himmel bemerkt. Es sah so aus

Ich kann nicht fassen daß ich diesen Nachmittag vergessen habe :O

Und was komisch ist, die Bekannte benahme sich total normal, als ob diese Scheibe, die sich hin und her bewegte, völlig normal wäre. Ich weiß noch das sie mir sagte es wäre wahrscheinlich ein Drachen. :O

Einen Augenblick habe ich in eine andere Richtung gesehen, und als ich die Scheibe nochmal angucken wollte war sie weg…

Unglaublich, wie konnte ich es vergessen? :O


Ich frage mich oft nach sovielen Beobachtungen ob ich vielleicht eine Entführte bin, aber es gib keinen einziges Beweis was darauf hindeuten könnte, nur ein einziges Bild.

Es ist vor 3 oder 4 Jahren passiert. Ich war gerade eingeschlafen da kam dieses Bild: 3 oder 4 Graue beugten sich über mich, sie hatten riesige Augen, ganz schwarz. Bevor ingendwas anderes passsierte bin ich mit schrecklicher Angst aufgewacht. Ich brauchte lange um mich zu beruhigen und wieder zu schlafen… ich mußte sogar meine Nachttischlampe anlassen.

Vielleicht ist dieser Traum (Vision?) die Folge meiner Interesse für die rr4? Oder habe ich wirklich so eine Situation erlebt ?
Ich weiß es nicht, es schien aber so real zu sein und ich hatte furchbare Angst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.