Evolution (1/2) – Telepathie und Informationsübermittlung

Vor einiger Zeit habe ich ein paar Erlebnisse von „Marie“ vorgestellt. Sie waren Bestandteil von Barbara Lambs Buch „Alien Experiences – 25 Cases Of Close Encounter Never Before Revealed“.

Inzwischen hat sich Co-Authorin Nadine Lalich geoutet, „Marie“ gewesen zu sein. Dieses Jahr hat sie ein eigenes Buch veröffentlicht: „Evolution – Coming to Terms with the ET Presence“. Es stellt eine Auswahl ihrer detailliertesten Entführungserlebnisse dar. Nadine hat einige ungewöhnlich klare Erinnerungen an ihre Begegnungen zurückbehalten, weil die von den Alien-Wesen hervorgerufene Trance nicht immer die gewünschte Wirkung bei ihr erzielte. In einigen Fällen wurden ihre Erinnerungen durch Rückführungssitzungen bestätigt und weiter beleuchtet.

Ich werde auf einige Beobachtungen und auf Äußerungen der Aliens eingehen, die ich für besonders interessant halte. In diesem Teil geht es um das Thema: Telepathische Verbindung und Übertragung von Botschaften. Am Ende findet sich Nadines Beschreibung einer möglichen Alien-Schrift bzw. um abstrakte Schriftsymbole mit versteckten Bedeutungsebenen.

Evolution (1/2) – Telepathie und Informationsübermittlung weiterlesen

Aliens und Künstler – The Moody Blues und das UFO

„Aliens & Artists“ ist eine Podcast-Reihe von Stuart Davis, die sich mit unterschiedlichen Nahbegegnungen und Kontakterfahrungen von Künstlern beschäftigt. Die dahinterliegenden Fragen sind zum Beispiel: Wie werden Künstler davon in ihrem Denken und in ihrer Arbeit beeinflusst? Wirken kreative Eigenschaften anziehend, weil sich Aliens dafür interessieren? Sind Künstler sensibler und stehen stärker mit anderen Bewusstseinsbereichen in Verbindung? Oder ist es ganz anders, und ein „Kontakt“ führt erst zu einer veränderten Weltsicht und einem anderen Zugang zur Realität? Ich bin eigentlich eher durch Zufall über die Seite gestolpert und habe dort eine mir noch unbekannte Geschichte entdeckt. Im Jahr 1966 hatten die damaligen Mitglieder der Moody Blues Band eine recht spektakuläre Ufo-Nahbegegnung, die sich angeblich auch auf ihre weiteren Arbeiten auswirkte. Mit dem Ohrwurm von „Nights in White Satin“ im Hinterkopf wollte ich der Geschichte auf den Grund gehen:

Aliens und Künstler – The Moody Blues und das UFO weiterlesen

Unter Wasser atmen

Passend zum Ende des Hochsommers wenden wir uns einer Prozedur an Bord der Alien-Wesen zu, die vergleichsweise selten beschrieben wird: Es geht um besondere Tanks und Pools, die mit einer atembaren Flüssigkeit gefüllt sind. Trotz der geringen Dokumentierung decken sich die einzelnen Berichte und weisen über die Jahre hinweg das gleiche wiederkehrende Schema auf. Über den Sinn und Zweck dieser Prozedur gibt es hingegen unterschiedliche Erklärungsversuche. Preston Dennett hat sich in einem seiner Artikel an einer solchen Zusammenstellung versucht („The UFO Breathing Pool“, in: Not from Here: Selected UFO Articles Book 2) und vor kurzem ein Youtube-Video dazu erstellt. Darin sind auch ein paar bildliche Darstellungen enthalten:

Unter Wasser atmen weiterlesen

Teil 7: Gedanken eines Abductees – CE-5-Gruppenversuch

Teil 7: Gedanken eines Abductees – CE-5 Gruppenversuch

Inspiriert von den CE-5 Protokollen traf ich mich mit einer sehr guten Freundin und einem sehr guten Freund. Wie ich haben beide Erfahrungen und Begegnungen mit den Greys. Darunter auch sehr bewusste Begegnungen.

Bereits als ich mich mit dem CE-5 auseinandersetzte und mich mit meinen beiden Freunden darüber unterhielt, war es uns als hätte bereits ein geistiger Kontakt stattgefunden. Es flossen Informationen, die nicht von unseren Greys stammten. Unsere Greys waren zwar auch gelegentlich zu spüren, aber sie schienen sich bewusst zurückzunehmen, damit der Kontakt mit anderen Besuchern gelingen konnte.

Der Kontakt war rein geistiger Natur. Man muss es sich wie eine Idee oder Gedankenblitz vorstellen, der sich langsam im Geist manifestiert und sich ins Bewusstsein vorarbeitet. Bis man dann plötzlich feststellt: „Hey, woher weiß ich das?

Teil 7: Gedanken eines Abductees – CE-5-Gruppenversuch weiterlesen

Familienerlebnisse

Als Abductee habe ich mich öfter gefragt, ob es in meiner Familie noch weitere Verbindungen zum Entführungsphänomen gibt. Beim Schreiben am Artikel über den Generationenaspekt ist diese Frage wieder in mir aufgekommen. Gleichzeitig sind den Abductees häufig bestimmte Persönlichkeitsmerkmale wie z.B. eine hohe Sensibilität und Intuition zu eigen. In meiner näheren Verwandtschaft habe ich einige dieser Parallelen wiedergefunden und bin immer wieder erstaunt darüber, wieviele dieser Ähnlichkeiten letztlich auf mich übergegangen sind.

Außerdem gibt es in jeder Familie gibt diese kleinen ungewöhnlichen Geschichten, über die man nur sehr selten spricht. An dieser Stelle möchte ich ein paar „meiner“ Familiengeschichten vorstellen. Vielleicht entdeckt der ein oder andere auch irgendetwas bei sich wieder und hat Lust, einen Teil dazu beizutragen.

Familienerlebnisse weiterlesen

Von Betroffenen für Betroffene und Interessierte des Alien-Entführungs-Phänomens