Archiv der Kategorie: Grundlagen

Grundlagen, wiederkehrende Beobachtungen und elementare Aspekte des Entführungs- und Besucherphänomens

Anwesenheiten, Paranormale Geschehnisse und OZ-Effekte

Im Vorfeld einer Entführung oder eines Kontakts können sich im näheren Umfeld eines Betroffenen verschiedene Phänomene manifestieren, die auf eine nicht direkt sichtbare Präsenz hindeuten. Die Palette der beobachteten Erscheinungen ist vielfältig und reicht von subtilen Wahrnehmungen bis hin zu drastischen Störungen der Umwelt. Einige ähneln auf verblüffende Weise Geister- oder Spukphänomenen. In der Vergangenheit gab es dazu die verschiedensten Theorien:

Grenzüberschreitende Realitäten:

Die “Vorboten” könnten von den Alien-Wesen selbst oder einer Art Vorhut stammen, die den Kontakt vorbereiten, indem sie den Betroffenen beobachten oder sich langsam in seine Nähe begeben. Möglicherweise bewegen sich die Alienwesen in einem anderen Realitätsbereich und befinden sich daher in unserer räumlichen Nähe, ohne von unseren normalen Sinnen wahrgenommen werden zu können. Ihre Nähe macht sie dabei unter Umständen in unterschiedlichen Effekten wahrnehmbar.

Anwesenheiten, Paranormale Geschehnisse und OZ-Effekte weiterlesen

Steve Neills Kindheitserlebnis

Steve Neill stellt eine seiner prägendsten Kindheitserfahrungen mit den Greys vor. Die Begegnung ereignete sich im Jahr 1961. Damals war Steve 9 Jahre alt und verbrachte viel Zeit im Haus seiner Großeltern in Santa Venetia, Kalifornien. Die malerische, aber abgelegene Gegend bot ihm als Stadtkind zum ersten Mal die Gelegenheit, seine Liebe zur Natur zu entdecken.

An diesem Ort kam er aber auch mit einigen ungewöhnlichen Dingen in Berührung. Zusammen mit seinem Großvater sah Steve eine Geistererscheinung, die bereits von ein paar anderen Bewohnern der Gegend beobachtet worden war. Auf einem nächtlichen Spaziergang bemerkten sie ein helles, orangefarbenes Objekt, das sich ihnen schnell näherte, kurz über ihnen schwebte und dann in der Ferne verschwand.

Doch ein Ereignis stach zweifellos daraus hervor: In einer Nacht begegnete Steve zum zweiten Mal bewusst den Greys und konnte einen Großteil der Entführung miterleben.

Das Video ist von Steve mit einigen Visualisierungen und Animationen unterlegt worden.

Steve Neills Kindheitserlebnis weiterlesen

Mentale Einflussversuche

Körperliche und geistige Manipulationen sind Erscheinungen, die bei Alien-Begegnungen, -Kontakten und Entführungen sehr häufig beobachtet werden. Während Entführungen rückt insbesondere das körperliche Element in den Vordergrund. In Zeugenaussagen äußert sich dies beispielsweise im Verlust von körperlichen Kontrolle oder in Lähmungserscheinungen.

Doch schon vor Eintritt eines Kontakts oder einer Begegnung treten in manchen Fällen Phänomene auf, die Betroffene als Einflussnahmen und Manipulationen durch außerirdische Intelligenzen interpretieren. Das Auftauchen und Wirken dieser Kräfte lässt weniger auf einen technischen, sondern eher “geistigen” (paranormalen) Ursprung schließen. Die Wesen oder Intelligenzen, die diese Manipulationen ausüben, sind physisch gesehen (noch) nicht sichtbar. Sie scheinen aber bereits in diesem Stadium in der Lage zu sein, auf einen Betroffenen einwirken, um ihn auf eine bevorstehende Entführung oder einen Kontakt vorzubereiten.

In diesem Zusammenhang wurden u.a. die folgenden Beobachtungen gemacht:

Mentale Einflussversuche weiterlesen

Vorahnungen und Ängste

Die meisten Betroffenen berichten, dass sie eher nichts bis wenig bemerken. Sie gehen nachts ins Bett und das Erlebnis trifft sie wie aus heiterem Himmel – das ist im Grunde das übliche Szenario. Es gibt jedoch einige Anzeichen, die im unmittelbaren Vorfeld bemerkt wurden und auf eine bevorstehende Entführung oder einen Kontakt hindeuten könnten.

Die genannten Anzeichen können sich in Zeiten ereignen, in denen eine gesteigerte Aktivität von Entführungen oder paranormalen Phänomenen bei den Betroffenen beobachtet werden kann (z.B. OBEs, Träume in Richtung Aliens und Kontakt, das Spüren oder Wahrnehmen von Anwesenheiten, poltergeistartige Geräusche etc.).

Wir bitten zu beachten, dass die folgenden Anzeichen nicht unbedingt auf eine bevorstehende Alien-Entführung oder einen Kontakt hindeuten. Sie können zudem durch andere Faktoren verursacht werden, wie z. B. Stress, Ängste oder psychische Erkrankungen.

Vorahnungen und Ängste weiterlesen

Ufo-Sichtungen und Ufo-Nahbegegnungen

Viele Entführte haben in ihrem Leben bereits eines oder mehrere UFOs gesehen. Manche dieser Sichtungen können im Zusammenhang mit einem Entführungserlebnis, einer Kontakterfahrung oder paranormalen Ereignissen im Allgemeinen stehen, die entweder kurz danach (z.B. in der folgenden Nacht) oder einige Tage und Wochen später auftreten. In den meisten Fällen sind sie aber einfach nur das, was sie ihrem Namen nach sind – unbekannte Flugobjekte am Himmel, die nicht eindeutig identifiziert werden können. Sie können sehr unterschiedliche Formen annehmen, von einfachen punktförmigen Lichtern bis hin zu komplexen, erkennbar dreidimensionalen Objekten.

Der Begriff der Five Observables wurde von Luis Elizondo geprägt, dem ehemaligen Leiter des Advanced Aerospace Threat Identification Program (AATIP), einem geheimen UFO-Forschungsprogramm des US-Verteidigungsministeriums. Sie beschreiben sozusagen den Strangeness-Faktor einer UFO-Sichtung: Merkmale, die unseren persönlichen Erfahrungen widersprechen und den Gesetzen der Physik, wie wir sie kennen, zu trotzen scheinen. Ihre Beobachtung macht eine konventionelle Erklärung umso unwahrscheinlicher.

Ufo-Sichtungen und Ufo-Nahbegegnungen weiterlesen