Bilder

Sacramento / Kalifornien, 1987

Mit freundlicher Genehmigung von C. Lacson. Copyright Text und Bilder: C. Lacson.

Visit her Website / Besucht ihre Internetseite unter: https://caroline-lacson.jimdosite.com/

 

my report/mein Bericht

 

14. Juli 1987 in Sacramento, Kalifornien., 1:30 nachts.

Im Juli 1987 besuchte ich meine Familie in Sacramento Kalifornien. Ich verbrachte den ganzen Monat dort. Ich war damals 21 Jahre alt. Am 14. Juli legte ich mich gegen 1:20 Uhr in der Nacht ins Bett, machte das Licht aus, schloss die Augen und dachte über die letzten 14 Tage nach, die ich bereits in Amerika verbrachte. Nach einigen Minuten, ich habe ganz sicher nicht geschlafen, hörte ich ein leises Geräusch, ähnlich einem Transformator. Ich hatte zeitgleich das Gefühl, dass in meinem Zimmer etwas vor sich ging. Es fühlte sich an, als wäre jemand in mein Zimmer gekommen, aber ich hatte die Tür meines Gästezimmers bevor ich ins Bett ging abgeschlossen. Ich bekam Angst und wollte meine Augen öffnen. Aber ich konnte sie nicht öffnen und bemerkte in diesem Moment, dass ich auch meinen Körper  nicht mehr bewegen konnte.

Sacramento / Kalifornien, 1987 weiterlesen

Teil 5: Geomantie

Teil 5: Gedanken eines Abductees – Geomantie

Das Jahr 2018 war geprägt von vielen Wanderungen und Ausflügen, bei denen ich mich sehr intensiv mit Energielinien und Kraftorten auseinandersetzte. Der Auslöser dafür war ein altes Kloster bei Chorin (Brandenburg, Landkreis Barnim), bei dem ich eine sehr intensive energetische Strahlung erfühlte. Ziel meiner Exkurse war herauszufinden ob alte Großsteingräber, Kirchen und Klöster wirklich auf energetisch besonderen Orten errichtet wurden und ob ich an diesen Orten etwas außergewöhnliches spüren kann.

Ich war schon immer sehr feinfühlig und nahm kleinste Veränderungen in der Umgebung wahr. Dazu gehörte bei mir auch schon immer eine ausgeprägte energetische Wahrnehmung.
Bereits als kleines Kind reagierte ich auf elektromagnetische Felder von größeren, energiehungrigen Geräten wie Röhrenfernsehern. Ich spüre das dem Gerät umgebende Feld nicht nur, sondern kann es teils auch als bläuliche Wolke sehen. Der gleiche Effekt tritt bei Hochspannungsleitungen auf.
Besonders intensiv reagiere ich auch auf Gewitter. Im Sommer, bevor überhaupt ein Wölkchen zu sehen ist, spüre ich bereits an der sich energetisch verändernden Luft und das Kribbeln auf meiner Haut das ein Gewitter naht.

Teil 5: Geomantie weiterlesen

Teil 4: Gefühle

Teil 4: Gedanken eines Abductees – Gefühle

Immer wieder begegnet mir die Feststellung, dass wir Menschen dazu neigen nur die Dinge zu sehen, die wir sehen wollen. Und so halten sich hartnäckig Vorurteile und falsche Annahmen, obwohl längst etwas anderes bewiesen wurde.
Zugegeben, Schubladendenken erleichtert uns auch das Leben. Schublade auf, Gegebenheit rein packen und Schublade zu. Schon haben wir wieder Raum für neue Gedanken und Eindrücke die wir näher betrachten können.
Aber ab und an muss der Schrank auch einmal etwas aufgeräumt und neu geordnet werden. Denn nur so können wir uns weiter entwickeln, neue Ideen anerkennen und vielleicht geht dadurch auch etwas Wunderschönes hervor, wie zum Beispiel eine sehr innige Freundschaft.

Teil 4: Gefühle weiterlesen