Schlagwort-Archive: Film

Steve Neills Kindheitserlebnis

Steve Neill stellt eine seiner prägendsten Kindheitserfahrungen mit den Greys vor. Die Begegnung ereignete sich im Jahr 1961. Damals war Steve 9 Jahre alt und verbrachte viel Zeit im Haus seiner Großeltern in Santa Venetia, Kalifornien. Die malerische, aber abgelegene Gegend bot ihm als Stadtkind zum ersten Mal die Gelegenheit, seine Liebe zur Natur zu entdecken.

An diesem Ort kam er aber auch mit einigen ungewöhnlichen Dingen in Berührung. Zusammen mit seinem Großvater sah Steve eine Geistererscheinung, die bereits von ein paar anderen Bewohnern der Gegend beobachtet worden war. Auf einem nächtlichen Spaziergang bemerkten sie ein helles, orangefarbenes Objekt, das sich ihnen schnell näherte, kurz über ihnen schwebte und dann in der Ferne verschwand.

Doch ein Ereignis stach zweifellos daraus hervor: In einer Nacht begegnete Steve zum zweiten Mal bewusst den Greys und konnte einen Großteil der Entführung miterleben.

Das Video ist von Steve mit einigen Visualisierungen und Animationen unterlegt worden.

Steve Neills Kindheitserlebnis weiterlesen

Camilles Geschichte

Im Jahr 1995 hatte Camille ihr erstes bewusstes Erlebnis. Sie selbst vermutet jedoch, dass die Begegnungen mit den Wesen bereits in ihrer Kindheit ihren Anfang nahmen. Damals war sie mit Ende 20 gerade dabei, von New Orleans nach Los Angeles  zu ziehen. Alles war bereits geregelt und Camille blickte positiv in ihre neue Zukunft.

Zufällig stieß sie auf ein Buch von Whitley Strieber und wurde von dessen Inhalt magisch angezogen. In den folgenden Wochen kämpfte Camille mit unerklärlichen Ängsten und bemerkte gleichzeitig Symptome, die auf eine Schwangerschaft hindeuteten. Sie hatte schon seit drei Monaten keine Blutung mehr, obwohl sie regelmäßig die Pille nahm. Dennoch verspürte sie keinen Drang, einen Schwangerschaftstest zu machen.

Nach einer Ufo-Sichtung entschloss sich Camille dazu, einen Sichtungsbericht einzureichen und wurde daraufhin zu einem Mufon-Regionaltreffen eingeladen. Noch bevor es dazu kam, erlebte sie in einer einzigen Nacht zwei aufeinanderfolgende Paralysen, die von einer Anwesenheit begleitet wurden:

Camilles Geschichte weiterlesen

Daphnes Geschichte

Mit seinem Buch “But Something Is There” hat Steve Neill, ein amerikanischer Experiencer, seine umfangreichen Erlebnisse mit außerirdischen Wesen publik gemacht. Nun geht er mit einem neuen Projekt noch einen Schritt weiter: “Breaking the Silence – Stories of Encounters with Non-Human Intelligence” bietet Abductees eine Plattform, ihre Geschichten zum ersten Mal mit einer breiteren Öffentlichkeit zu teilen.

Die Videos sind in Form von kurzen, dokumentarischen Filmen gestaltet und von Steve Neill mit Animationen unterlegt worden. Den Anfang der Reihe macht die Entführte Daphne, deren Geschichte in Wauconda, Washington ihren Anfang nahm und viele Fragen offenlässt. Weitere Videos sind bereits in der Produktion und sollen in regelmäßigen Abständen veröffentlicht werden.

Daphnes Geschichte weiterlesen

Alexandras Erlebnisse

In einem Interview auf dem Podcast Hangar18B erzählt Alexandra über ihre Entführungserfahrungen, die sie seit ihrer Kindheit begleitet haben.

Als sie noch ein kleines Kind war, sah sie regelmäßig kleine Gestalten an ihrem Bett. Sie hielt sie für kleine Geister, die sie anschauten und berührten. Danach verlor sie das Bewusstsein und wachte erst Stunden später wieder auf.

Das starke Nasenbluten, das sie bis ins Jugendalter immer wieder plagte, scheint mit diesen Begegnungen in Zusammenhang zu stehen. Alexandra erinnert sich an eine Prozedur, bei der ihr etwas in die Nase geschoben wurde.

Ein weiterer möglicher Nebeneffekt der Entführungen könnten Wahrträume sein, die Alexandra immer wieder hat. In diesen Träumen sieht sie Ereignisse, die sich später tatsächlich ereignen.

Die Erlebnisse in der Kindheit waren so häufig, dass es Alexandra teilweise vorkam, als wären sie jede Nacht passiert. Sie erinnert sich daran, aus ihrem Bett angehoben worden zu sein, in Begleitung der Wesen aus dem Bett geschwebt und durch das Fenster zu einem wartenden Objekt transportiert worden zu sein.

Im letzten Teil des Interviews spricht Alexandra über außerkörperliche Elemente ihrer Erfahrungen.

Quellen:

Entführung durch Ausserirdische? Hangar18B Podast-Sendung vom 22.09.2023.

Titelbild von Pixabay.com, free license

Pat Brown – Von Furcht zu Transformation

Dieses kurze Video von Preston Dennett beschreibt die Alien-Erlebnisse von Pat Brown, einer Kalifornierin mit afrikanischen Wurzeln. Ihre Begegnungen begannen als Abfolge von seltsamen Synchronizitäten, die sie unvermittelt aus ihrem normalen, eingefahrenen Alltagstrott rissen. Im Laufe der Zeit begann sie, ihre Erfahrungen in einem neuen Licht zu sehen, die ihrem Leben eine erfüllendere Richtung verliehen. Pats Geschichte ist mehr als nur eine Reihe von Begegnungen mit Außerirdischen. Sie ist eine Geschichte über die Suche nach dem eigenen Platz im Universum.

Das Video könnte vielleicht den Untertitel tragen: “Sei vorsichtig mit dem, was du dir wünscht!” Es ist zudem mit einigen Zeichnungen aus Preston Dennetts Fundus unterlegt.

Hier ist eine deutsche Zusammenfassung des Videos:

Pat Brown – Von Furcht zu Transformation weiterlesen