Linda Abrams

Schnellzugriff: Hypnosesitzung
MÖGLICHER ENTFÜHRUNGSFALL
Fallstudie 8
Name: Linda Abrams (Name zum Schutz der Privatsphäre geändert)


Hypnosesitzung

18. Februar 2005
Hypnosetherapeutin: Peggy Gorsuch

Linda teilt Peggy unter Hypnose mit, dass sie bereits in sehr jungen Jahren von Wesen besucht wurde. Die früheste Erinnerung an ihr Erscheinen stammt aus einer Zeit, als sie nur ein Jahr alt war. Sie erklärt, dass sie bereits damals körperlich untersucht worden ist. Sie erinnert sich an ihre Augen und reagiert sehr emotional, während sie über das Geschehen spricht. Sie spürte, wie zwei Wesen sie betrachteten, während sie in ihrem Kinderbett lag.

Peggy fragt Linda, was die Wesen von ihr wollen. Linda antwortet, dass sie ihre DNA überprüfen und es etwas mit Genetik zu tun hat. Peggy führt Linda in eine spätere Zeit zurück, die mit einem weiteren Entführungsereignis verbunden ist.

Linda ist ungefähr zehn oder elf Jahre alt und befindet sich ihrer Erinnerung nach im oberen Stockwerk ihres Hauses. Während sie die Entführung noch einmal durchlebt, erinnert sie sich daran, dass auch ihre Nachbarin (Carla) zur gleichen Zeit aus ihrem Bett geholt wurde. Sie waren zusammen auf einem Raumschiff. Linda hatte Angst, doch das Nachbarskind empfand es als aufregend, an Bord des Schiffes zu sein.

Die Wesen zeigen Linda vom Schiff aus die Verhältnisse, die gegenwärtig auf der Erde herrschen, und sie sagt, dass sie sie über den Zustand belehrten, in dem sich die Erde im Augenblick befände.

Linda erklärt, dass es viele weitere Kinder rund um den Globus gibt, denen die gleichen Dinge unterrichtet wurden. Sie meint, es sei so ähnlich, als wäre man in der Schule. Linda sagt, dass sie Liebe für diese Wesen empfindet. Diese Erfahrungen gestalten sich positiv für sie, und doch wird sie zwischen ihrer Liebe und einem Gefühl der Traurigkeit hin und her gerissen, wenn sie die Erde verlassen und an Board des Raumschiffs gehen muss.

Linda sagt auch, dass ihr Eizellen entnommen wurden, um damit Hybriden zu schaffen. Sie weiß nicht, wie viele Kinder sie hat, aber sie sagt, dass sie das Gefühl hatte, sie in ihrer Nähe zu spüren, und ist inzwischen zu der Annahme gelangt, dass dies auch der Grund ist, weshalb sie keine eigenen Kinder hat.

Peggy führt sie an einen anderen Zeitpunkt zurück, der das Eintreten einer weiteren Entführungserfahrung markiert. Das Erlebnis fand in New Richmond, Ohio statt, während sie auf das Haus aufgepasst hatte. Linda sagt, dass sie vollständig von einem hellen Licht umhüllt ist und zu dem Raumschiff transportiert wird. Wieder wurde sie einer Untersuchung unterzogen. Sie liegt auf einem Tisch, kann aber nicht erkennen wie das Zimmer aussieht. Linda ist einverstanden damit, dass die Wesen ihre Eizellen entnehmen, um daraus Hybriden zu schaffen.

Peggy erkundigt sich, ob auch andere Familienmitglieder betroffen sind. Linda sagt, dass sie aus einer großen Familie mit neun Kindern stammt. Während sie über diese Frage nachdenkt, gerät sie über die Erkenntnis, dass ihre ganze Familie in die Entführungsvorgänge miteinbezogen ist, in große Bestürzung.

Hinweis des Fallermittlers: Vor dem Hintergrund dieser Information, die während der Sitzung freigelegt wurde, beabsichtige ich, Linda zu fragen, ob ich mich mit anderen Familienmitgliedern in Verbindung setzen kann. Ich möchte herausfinden, ob einige von ihnen ungewöhnliche Erlebnisse gehabt haben, die mit den Entführungen in Zusammenhang gebracht werden könnten.

Linda setzt zur Erklärung fort, dass sie eine Mission in diesem Leben hat. Sie ist etwas frustriert, weil sich die Dinge nicht so schnell vorwärts entwickeln, wie sie es gerne hätte. Sie glaubt, dass sie ein Buch schreiben sollte, um einer breiten Masse mitzuteilen, dass sie ihr Bewusstsein erweitern sollten und aufgeklärter werden müssen. Sie soll die Aufgabe eines Lehrers übernehmen und eine große Anzahl von Menschen darin unterrichten, wie sie die Welt durch ihr Bewusstsein verändern können.

© Copyright 2004-2006 S.O.A.A.R.

Übersetzt von Igura & stalker
Mit freundlicher Genehmigung von Donnie Blessing / S.O.A.A.R.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.