München, Deutschland, 16. Juli 2010

Beitrag von: Bellatrix

Am 16. Juli wurde in Oberschleißheim bei München eine weitere Kornkreisformation von einem Piloten entdeckt. Die Formation war zum Zeitpunkt der Entdeckung wohl schon einige Wochen alt.

Strob aus unserem Forum hat die Formation besucht und Hinweise entdeckt, die für die Echtheit des Kornkreises sprechen. So waren die Wachstumsknoten der Pflanzen innerhalb der Formation verlängert oder geplatzt und feldfruchtfremde Pflanzen schienen unbeeinträchtigt zu sein. Hier ist sein Bericht:

Ich komme gerade von der Formation… – Scheint mir „echt“ zu sein, die Pflanzen sind bei den Gelenken gebogen, die ersten Gelenke sind verlängert (Erste von oben) etc.
Andere Pflanzen blieben stehen, aber vielleicht wurden sie flach gemacht und dann haben sie sich wieder zur Sonne gerichtet…

Erst zum Muster: Es ist wirr, aber es ist da. Die Gerste liegt in alle Richtungen. Es gibt mehrere Schichten übereinander, in verschiedenen Richtungen. Es gibt Stellen, wo viele Ähren zusammen kommen, von allen Richtungen, und zusammen eine „glatte“ Oberfläche bilden. An anderen Stellen gibt es keine Ähren. Die glatten „Ähren-Inseln“ wiederholen sich alle paar cm. Sie sind tiefer zusammen gepresst als der Rest und deswegen sieht das Muster so aus als gäbe es Wellen in dem Muster. Schaut euch bitte das Bild an – diesen Text hätte ich wahrscheinlich genau so gut auf chinesisch schreiben können

Die Traktor-Linien hatten ursprünglich keine Gerste. Später kamen junge Pflanzen in den Traktor Spüren. Diese wurden nicht berührt. Dadurch sieht man in der Formation die Traktor Spüren – dort stehen lauter grüne Pflanzen.

Die Biegung ist an der Basis der Pflanze.
Die Pflanze ist zwar bei den verlängerten Gelenken „klassisch“ gebogen, aber diese Biegung hat sie nicht runter gebracht, die ist einfach da.
Flach wurden die Pflanzen durch die Biegung an der Basis, wie im Bild:

Und das letzte Bild: Einfach nur Komisch.
Die Distel kommt aus der Erde, liegt flach 20 cm lang, dann steht sie ganz normal.
Ich habe die Pflanze im Rest des Feldes gesucht. Manchmal wächst sie wirklich relativ horizontal, um der Gerste zu entkommen, und erst da wo sie Sonne kriegt, wächst sie mit den Blättern nach oben. Allerdings wächst sie nicht komplett horizontal.

Entweder war sie schon so geformt bevor die Formation entstanden ist –> dann wurde sie ein bisschen zu Boden gepresst, aber der Teil mit den Blättern wurde verschont, oder
sie wurde komplett flach gemacht, hatte aber genug Zeit, danach weiter Richtung Sonne zu wachsen. (Warum gibt es dann keine Blätter bei dem liegenden Teil?)

Noch was kleines zu den Gelenken: Alle Pflanzen haben ein verlängertes 2er Gelenk. Die anderen Gelenke sind deformiert – fast geplatzt. Die sind aber zu klein für meine Kamera.

(Photos und Bericht von strob)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.